Auszeichnungsbanner 2012

Weltkulturerbe der UNESCO

Weltnaturerbe Monte San Giorgio (2003)

Weltnaturerbe Monte San Giorgio

Quelle: http://www.unesco.ch


Der Monte San Giorgio liegt zwischen den südlichen Ausläufern (Porto Ceresio und Riva San Vitale) des Luganersees. Er ist 1'097 Meter hoch und von seinem Gipfel aus geniesst man einen prachtvollen Ausblick.

Keine andere Berglandschaft der Schweiz birgt eine grössere Vielfalt an gut konservierten Fossilien. Vor 200 Millionen Jahren befand sich hier im sogenannten Trias ein rund 100 Meter tiefes Meeresbecken, das sich unter subtropischen Klimabedingungen entwickelt hatte. In den Schichten des Berges sind Tausende versteinerter Fossilien erhalten geblieben: Fische, wirbellose Tiere (darunter manche seltene Insektenarten) und Kriechtiere (meistens Meereskriechtiere, darunter einige Exemplare mit einer Länge von bis zu sechs Metern). Im Fossilienmuseum von Meride kann man einige der bedeutendsten Funde bewundern.

Für historisch Interessierte faszinierend ist der Aufstieg zum Poncione d’Arzo. Nachdem man die Spitze auf 1'015 Metern erreicht hat (in zweieinhalb Stunden von Arzo bzw. in einer Stunde und vierzig Minuten von Crocifisso) findet man im italienischen Hoheitsgebiet die Befestigungsbauwerke, die von den Alpini während des ersten Weltkrieges auf dem Monte Orsa errichtet wurden.


Hiermit bedanken wir uns für die freundliche Unterstützung der UNESCO Schweiz.
www.unesco.ch


Tagestipps

Staatl. Museum Schwerin

Historisches Museum Saar

Kulturhistorisches Museum

Staatsgalerie Stuttgart

Technik-Museum Speyer