Auszeichnungsbanner 2012

Weltkulturerbe der UNESCO

Altstadt von Bamberg (1993)

Altstadt von Bamberg

Copyright: Tourismus und Kongress Service Bamberg Fotograf: Art of Slide


Mitten in Deutschland, im Norden Bayerns, liegt die tausendjährige Kaiser- und Bischofsstadt Bamberg. Die Altstadt repräsentiert modellhaft die auf einer frühmittelalterlichen Grundstruk-tur entwickelte mitteleuropäische Stadt. Es ist als besonderer Glücksfall anzusehen, dass Bamberg alle Kriege nahezu unbeschadet überstanden hat. Mit mehr als 2.000 Einzeldenk-mälern, darunter zahlreiche Monumentalbauten aus dem 11. bis 18. Jahrhundert, und dem rund tausend Jahre alten Gärtnerviertel stellt Bamberg innerhalb Deutschlands das zwölfte Denkmal auf der UNESCO-Liste dar. Es kann sich rühmen, den größten unversehrt erhalte-nen historischen Stadtkern in Deutschland zu besitzen. Besonders spektakuläre Beispiele der Baukunst im Stadtensemble Bambergs sind z.B. der viertürmige spätromanisch-frühgotische Kaiserdom, das im Fluss errichtete Alte Rathaus, die ehemalige Fischersiedlung "Klein Vene-dig", das Barockpalais Böttingerhaus oder die Renaissancebauten der Alten Hofhaltung.

Die Bedeutung der Stadt verdankt Bamberg seinem Gründer und Förderer Kaiser Heinrich II. (gest. 1024), der Bamberg zum Mittelpunkt seines Machtbereichs erhob. Eine zweite Blüte erlebte die liebevoll "Fränkisches Rom" genannte Stadt an der Regnitz zur Barockzeit, als Bamberger Fürstbischöfe einige der bekanntesten Vertreter des deutschen Barock beauftrag-ten, die Stadt um herausragende Bauwerke zu bereichern. 16 Museen von teils europäi-schem Rang und großem Facettenreichtum präsentieren einzigartige Sammlungen und do-kumentieren die Kulturvielfalt der Stadt.

Dennoch ist Bamberg kein Museum, vielmehr lässt das einmalige Ambiente Kultur und Le-bensfreude zum Erlebnis werden. Außer einer faszinierenden Stadtlandschaft erwartet den Gast eine Fülle an Festen, kulturelle Highlights und Gaumenfreuden. Letztere werden neben den typischen fränkischen Spezialitäten vor allem durch das Bier repräsentiert, gibt es doch in der Stadt noch neun Brauereien, die rund 50 verschiedene Biere herstellen, darunter auch das berühmte “Rauchbier”. Angesichts der vielen kleinen Brauereien im Bamberger Land findet sich hier wohl die weltweit größte Brauereiendichte.

Eingebettet in wunderschöne Landschaften wie die Fränkische Schweiz, das Obere Maintal oder den Naturpark Steigerwald bieten sich viele Ausflugsmöglichkeiten.

Besondere Veranstaltungshighlights sind u.a. die Konzerte der Bamberger Symphoniker, das Kleinkunst-Straßenfest "Bamberg zaubert", die Bamberger Antiquitätenwochen, das Altstadt-fest "Sandkerwa" und der bekannte "Bamberger Krippenweg".

Bamberg ist hervorragend erreichbar aus nahezu allen Richtungen durch den direkten Auto-bahnanschluss an die A70 und A73, und ist IC-, ICE- und EC-Halt der Bahn. Zum Flughafen Nürnberg sind es nur ca. 60 km.



Tagestipps

Kunsthalle Düsseldorf

Staatl. Museum Schwerin

Museum der Völkerkunde Hamburg

Schloß Sanssouci

Focke-Museum<br>Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte