Auszeichnungsbanner 2012

Bergbaumuseum Achthal

Name: Bergbaumuseum Achthal
Strasse: Teisendorfer Straße 63
PLZ Ort: 83317 Teisendorf
Telefon: 08666 / 2286037
Fax: 08666 / 928042
Homepage: http://www.bergbaumuseum-achthal.de
Das Bergbaumuseum Achthal

Das Bergbaumuseum Achthal gibt Zeugnis über die Jahrhunderte alte Eisengewinnung am Teisenberg in der Nähe von Neukirchen und von der Verarbeitung im nahe gelegenen Achthal.

Die Gegend ist auch geschichtlich interessant, da ab dem 08. Juni 959 (Ottonische Schenkung) bis 1810 (Angliederung an Bayern) die Grenze zwischen dem Erzstift Salzburg und Bayern mitten durch die Erzlagerstätten verlaufen ist.

Am 02. Oktober 1537 gründete Erzbischof Matthäus Lang die Eisengewerkschaft Achthal. Bis zum Jahre 1925 ist der Bergbau und die Verhüttung in Neukirchen und Achthal nachweisbar.

Öffnungszeiten:

Mai-Ende September
Die-Sa von 13 bis 16 Uhr
So von 10 bis 12 Uhr

Das Bergbaumuseum Achthal gibt Zeugnis über die Jahrhunderte alte Eisengewinnung am Teisenberg.

Einladung:


    


Lageplan:

  Bergbaumuseum Achthal
 
 

Routenplaner:

Startadresse:

Zieladresse:
Bergbaumuseum Achthal
Teisendorfer Straße 63
83317 Teisendorf
routenplaner

DB-Routenplaner:

Anreise per Bahn, mit Angabe der regionalen Verkehrsmittel.

[www.bahn.de Anreisebutton]
« zurück

Sonderausstellung

München, Ludwigsbrücke, im Hintergrund Bibliotheksbau des Deutschen Museums

München, Deutsches Museum 1939

Coburg, Städtisches Museum

München, Armee-Museum mit Kriegerdenkmal 1926

München, Deutsches Museum und Isar