Auszeichnungsbanner 2012

Hörbuch-Tipp: "Das Institut" von Stephen King - Neuer atemberaubender Thriller vom Großmeister des Horrors

Berlin (ots) -

Anmoderationsvorschlag:

Stephen King, der Großmeister des Horrors, ist zwar inzwischen schon 71 Jahre alt, aber immer noch für eine Überraschung gut. Denn in seinem neuen Meisterwerk "Das Institut" geht´s mal nicht um Vampire, Dämonen und andere Monster, sondern um Kinder mit übersinnlichen Fähigkeiten, die von Terroristen für geheime Experimente entführt werden. Und wie man es von einem echten Stephen King kennt, sorgt auch dieser parapsychologische Thriller wieder für jede Menge Nervenkitzel. Jessica Martin verrät Ihnen mehr zu unserem aktuellen Audible Original Hörbuch-Tipp.

Sprecherin: Der zwölfjährige Luke geht in Minneapolis auf eine Schule für Hochbegabte, weil er ein fotografisches Gedächtnis hat. Das ist aber nicht sein einziges Talent:

O-Ton 1 (Das Institut, 16 Sek): "Er dachte daran, wie manchmal die Teller in den Schränken klapperten, wie die Tür seines Zimmers von allein auf oder zuging und wie das Blech in der Pizzeria vom Tisch gerutscht war. Und daran, wie bei der Zugangsprüfung der Mülleimer von selbst über den Boden gewandert war."

Sprecherin: Eines Nachts dringen drei professionelle Auftragskiller in das Haus seiner Eltern ein, töten sie und verschleppen Luke in das sogenannte "Institut". Das liegt versteckt und gut gesichert in den Wäldern von Maine, wird von der grausamen Julia Sigsby geleitet - und die erklärt Luke auch gleich, was ihn dort erwartet:

O-Ton 2 (Das Institut, 25 Sek): "Du wirst eine Reihe Injektionen erhalten. Außerdem werden mehrere Tests an dir durchgeführt. Währenddessen wird dein physischer und mentaler Zustand überwacht. Anschließend werden deine Erinnerungen ausgelöscht und dann schicken wir dich heim zu deinen Eltern." "Meine Eltern sind noch am Leben?" Sie lachte, was sich erstaunlich fröhlich anhörte. "Natürlich sind sie noch am Leben. Wir sind doch keine Mörder, Luke!"

Sprecherin: Luke glaubt das zunächst auch. Bis er von den anderen, ebenfalls mit paranormalen Fähigkeiten im Institut untergebrachten Kindern die Wahrheit erfährt:

O-Ton 3 (Das Institut, 19 Sek): "Diese Spritzen, die sie uns geben ...", sagte Iris. "Manche tun weh, andere nicht, manche machen was mit einem, manche nicht. Nach einer hab ich hohes Fieber gekriegt und brutales Kopfweh. Jedenfalls geben sie dir Spritzen, bis du die Blitze siehst und das Summen hörst." "Du bist noch gut weggekommen", sagte Kalisha.

Sprecherin: Als sie dann auch noch erzählen, dass immer wieder Kinder spurlos verschwinden und nie wieder zurückkehren...

O-Ton 4 (Das Institut, 12 Sek): "Drei Wochen, mehr oder weniger", sagte Nicky. "So lange bleiben die meisten Kids im Vorderbau. Dann kommen wir in den Hinterbau! Und dann, liebe Kinderlein, kommen wir in den Himmel. Von allen Sünden rein."

Sprecherin: ... wird Luke schlagartig klar, dass er nur durch eine Flucht sein Leben retten kann.

Abmoderationsvorschlag:

Ob es dem hochbegabten Luke gelingt, aus dem geheimen Versuchslabor zu entkommen, hören Sie ab sofort in Stephen Kings neuem Thriller "Das Institut". Mehr über die nur bei Audible zum Download erhältliche und von David Nathan gelesene ungekürzte Hörbuch-Fassung finden Sie unter http://audible.de/tipp.



Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Kulturhistorisches Museum

Focke-Museum<br>Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum der Völkerkunde Hamburg

Kunsthalle Düsseldorf

Staatl. Museum Schwerin