Auszeichnungsbanner 2012

Das Hangzhou Global Qipao Festival 2019 geht auf Welttournee

Die Veranstaltung verbindet die Traditionen der Stadt mit modernen Elementen und erzählt die Geschichte einer der kulturell reichsten und zugleich internationalsten Städte Chinas

Hangzhou, China (ots/PRNewswire) - Das Hangzhou Global Qipao Festival 2019 stand unter dem Motto "Splendid Hangzhou - Worldwide Dance" (Wunderbares Hangzhou - Tänze der Welt) und fand nacheinander in Paris, London, Wien und Prag statt. Die einzelnen Tänze enthielten interaktive Komponenten, die es den Zuschauern ermöglichte, ihre eigene praktische Erfahrung mit dem Malen auf Seide zu machen, sowie an kulturellen, die Einzigartigkeit der Stadt hervorhebenden Ausstellungen teilzunehmen. Das Festival, das vom 19. Juni bis Ende August stattfand, wurde vom Stadtbüro für Kultur, Radio, Fernsehen und Tourismus in Hangzhou ausgerichtet.

Erleben Sie die interaktive Multichannel-Pressemitteilung hier: https ://www.multivu.com/players/de/8604251-2019-hangzhou-global-qipao-fest (https://www.multivu.com/players/de/8604251-2019-hangzhou-global-qipao-festival/) ival/ (https://www.multivu.com/players/de/8604251-2019-hangzhou-global-qipao-festival/)

Chinesische Künstler nahmen zusammen mit Künstlern aus der ganzen Welt an Flashmobs teil. Der Höhepunkt war der exotische Qipao-Tanz, der die Geschichte der glorreichen Vergangenheit der Stadt erzählte und wie sie zur modernen und einzigartigen Metropole von heute wurde. Vor dem Arc de Triomphe in Paris führte der Zumba-Community-Leader France Alex eine dynamische Tanzgruppe in roten Qipaos an. Vor der London Tower Bridge wetteiferten eine Balletttänzerin in einem mit Blumen- und Vogelmuster geschmückten Qipao aus rosa Hangzhou-Seide, und die britische Jazz-Sängerin Cathrine Summers gegeneinander bei einer innovativen Qipao-basierten Performance. An der Donau in Wien führten chinesische und westliche Models den Qipao-Tanz Sky City auf, während in Prag ein italienisches Tanzensemble mit chinesischen Fächern auf einem Boot auf der Moldau tanzte.

Die Traditionen der chinesischen Serikultur und Seidenweberei, die als immaterielles Kulturerbe der Vereinten Nationen anerkannt sind, haben ihren Ursprung in Hangzhou und verleihen der Stadt ihren zweiten Namen: die "Heimat der Seide". Die Organisatoren des Festivals starteten außerdem die Hangzhou Qipao Initiative im Internationalen Zentrum Wien als Teil einer größeren Botschaft an die Welt, die für ein neues und modernes Hangzhou werben soll, das gleichzeitig umweltfreundlich und nachhaltig ist. Der offizielle Wettbewerb "Schönheitstanz" ist auf der Videoplattform von TikTok zu sehen, wo Seidenmalereien, Tänzer in Qipaos, und andere kreativen Inhalte zu sehen sind. Die Plattform bietet einen Online-Platz für alle, die mehr über Hangzhou-Seide und die malerische Landschaft erfahren möchten, in der die Kunst der Produktion und Verwendung von Seide geboren wurde.



Pressekontakt: Hangzhou Municipal Bureau of Culture Radio TV and Tourism +86 (0) 571-87232632 181905001@qq.com

Original-Content von: Hangzhou Municipal Bureau of Culture, Radio, TV and Tourism, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Dt. Histor. Museum

Museumslandschaft Hessen Kassel

Staatl. Museum Schwerin

Technik-Museum Speyer

Niedersächsisches Landesmuseum