Auszeichnungsbanner 2012

Schloss Güstrow präsentiert bedeutende Stücke des Cranach-Ateliers

Schwerin (ots) - Ab August 2019 sind ausgewählte Stücke des Schweriner Cranach-Bestands wieder im Schloss Güstrow zu sehen. Präsentiert werden die Werke in den historischen Rentereiräumen im Erdgeschoss. "Wir haben der Malerfamilie bereits im Reformationsjahr 2017 eine Sonderausstellung gewidmet. Als Highlight des Sommers zeigen wir unseren Besucherinnen und Besuchern noch einmal die Arbeiten von Lucas Cranach dem Älteren, Lucas Cranach dem Jüngeren und ihrer Werkstatt", so Dr. Pirko Kristin Zinnow, Direktorin Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern. Lucas Cranach der Ältere war neben Albrecht Dürer einer der bedeutendsten deutschen Renaissancemaler.

Dem Publikum werden Spitzenstücke aus dem Eigenbestand der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V gezeigt. Hierzu zählen die sensiblen Porträts eines unbekannten jungen Mannes mit leuchtend rotem Barett von Cranach dem Älteren sowie das des späteren katholischen Kaisers Ferdinand I von Cranach dem Jüngeren. Außerdem ist das großformatige Bild der Judith mit dem Haupt des Holofernes von Lucas Cranach dem Älteren zu sehen.

Weitere Informationen und begleitendes Bildmaterial sind auf www.mv-schloesser.de/aktuelles zu finden.

Öffnungszeiten 2019

Schloss Güstrow ganzjährig Dienstag - Sonntag: 10 - 17 Uhr

Schlossgarten Güstrow ganzjährig Schließung täglich vor Dämmerung



Pressekontakt: Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern Pressestelle Nicole Lerrahn Werderstraße 141 19055 Schwerin Tel.: 0385-588 47022 Mail: nicole.lerrahn@ssgk-mv.de

Original-Content von: Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Niedersächsisches Landesmuseum

Kulturhistorisches Museum

Schloß Sanssouci

Dt. Histor. Museum

Museumslandschaft Hessen Kassel