Auszeichnungsbanner 2012

Ein theaterhistorisches Ereignis - Otto Mellies kehrt zurück auf die Bühne - Traumbesetzung mit Mellies, Plathe und Seifert beim Seefestival Wustrau - ein Geheimtip nördlich von Berlin

Berlin/ Brandenburg (ots) - Seit 15 Jahren präsentiert das Seefestival einmaliges Sommertheater in traumhafter Naturkulisse und das Publikum liebt dieses leidenschaftliche Open Air Theater mit hochkarätiger Besetzung. Künstler wie Hans Teuscher, Anika Mauer, Angela Reinhardt, Hartmut Schreier haben dieses Festival mit einer unbändigen Liebe zum Theater schätzen gelernt und immer wieder dort gespielt. In dieser Saison ist es Festivaldirektor Marten Sand gelungen, eine traumhafte Besetzung zu engagieren: Die Theater- und Schauspiellegende Otto Mellies wird neben Walter Plathe ("Der Landarzt"), Martin Seifert (ehemals Berliner Ensemble), sowie Tom Quaas (ehemals Staatsschauspiel Dresden) und weiteren Schauspielern/innen auf der Bühne stehen. Otto Mellies- eine Koryphäe seines Fachs tritt nach seinem Abschied vom Deutschen Theater nach vielen Jahren wieder auf die Bühnenbretter! In der Neuproduktion des Seefestivals "Was ihr wollt" von William Shakespeares wird Otto Mellies den Narren spielen, eine Rolle die er ganz am Anfang seiner Karriere bereits schon einmal spielte und nun steht die Weisheit des Narren mit seiner Besetzung im Mittelpunkt. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe "Horch". Hier wird noch einmal ein Theater zu erleben sein, das für manchen schon verloren schien und das in traumhafter Kulisse des Zietenschlosses am Ruppiner See.

Ein umfangreiches Festivalprogramm wird zum Jubiläum - neben der großen Neuproduktion - präsentiert. Weitere Höhepunkte sind ein Eröffnungskonzert der Gruppe "Horch" mit "mittelalternativen Barock´n Roll", ein fantastischer Kreisler Abend "Tauben vergiften" mit dem unverwechselbaren Tom Quaas, zwei Fontanelesungen und zum Abschluß wird Walter Plathe mit seinem Reuter Abend gastieren. Es lohnt sich also mehrfach den Weg nach Wustrau 80 km nördlich von Berlin auf sich zu nehmen. Alle Informationen unter www.seefestival.com oder Tel: 033925/ 90191



Pressekontakt: Seefestival UG Gesine Sand seefestival@gmx.de Tel:033925/90191 www.seefestival.com

Original-Content von: Seefestival UG, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Kunsthalle Düsseldorf

Technik-Museum Speyer

Dt. Histor. Museum

Focke-Museum<br>Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Kulturhistorisches Museum