Auszeichnungsbanner 2012

Jungenddelegierte veröffentlichen beim 3. Internationalen Jugendforum zu Kreativität und Kulturerbe entlang der Seidenstraße die "Changsha Initiative"

Changsha, China (ots/PRNewswire) - Das dritte Internationale Jugendforum zu Kreativität und Kulturerbe entlang der Seidenstraße startete am 31. März in Changsha, die Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Hunan. Außer den 27 hochrangigen Delegierten aus 13 Mitgliedsstädten des UNESCO Creative Cities Network wohnten der Veranstaltung 124 Jugendvertreter aus 85 "Belt and Road"-Ländern bei.

Durch das Forum sollen der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Medienkunststädten und jungen Kreativtalenten der "Belt and Road"-Nationen gestärkt werden. Neben der Eröffnungszeremonie und der Medienkunstshow "Original Changsha" umschloss die Veranstaltung auch ein karibisches Filmfestival, das chinesisch-ausländische Jugend-Networking-Event, das Experience Changsha Media Arts Residency-Programm und eine ausführliche Rundfahrt durch Changsha.

Im Mittelpunkt des Forums stehen dieses Jahr Medienkunst, kreative Ideen, Integration und Schutz des kulturellen Erbes. Das am 3. April gemeinsam von den jungen Teilnehmern veröffentlichte Dokument mit dem Titel "Changsha Initiative" konzentriert sich auf fünf Aspekte: Kreativität, Innovation, Austausch, Kapazitätsbildung und Jugend. Sie stimmten überein, dass - als bedeutende Quelle der Innovation und Kreativität - die Jugend von einem Austausch sowie gegenseitigem Lernen profitieren sowie entsprechende Beiträge leisten könne. Aus ihrer Sicht stellt die kompetente und qualifizierte Jugend eine neue Generation von Traumjägern dar, die die Welt zu einem besseren Ort machen wird.

Changsha, eine historische Stadt, die auf eine über drei Jahrtausende lange Geschichte blickt, gilt als bedeutender Knotenpunkt auf der mittleren Flussstrecke des Jangtsekiang. Außerdem ist sie die erste chinesische Stadt, die von der UNESCO als "Zentrum für Medienkunst" anerkannt wurde.

Das Forum bietet den Jugendteilnehmern eine Plattform, um den kulturellen Austausch zu fördern und die Botschaft der Seidenstraße bezüglich vertiefter Zusammenarbeit in die Welt zu tragen, erklärte der Veranstalter. In ihrem Vorhaben, die dauerhafte Freundschaft mit den "Belt and Road"-Ländern zu fördern, werden sie sich zusammenschließen, um eine Gemeinschaft aufzubauen, die eine Vision von der Zukunft der Menschheit teilt.

Links zu Bilder-Anhängen: http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=333257 http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=333269



Pressekontakt: Frau Shen +86-10-63074558

Original-Content von: The Organizing Committee of the 3rd International Youth Forum on Creativity and Heritage along the Silk Road, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Museumslandschaft Hessen Kassel

Staatl. Museum Schwerin

Dt. Histor. Museum

Focke-Museum<br>Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Historisches Museum Saar