Auszeichnungsbanner 2012

NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 geht an Steven Levitsky und Daniel Ziblatt für "Wie Demokratien sterben"

Hamburg (ots) - Die Gewinner des 10. NDR Kultur Sachbuchpreises stehen fest: Die US-amerikanischen Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt erhalten die Auszeichnung für ihr Werk "Wie Demokratien sterben. Und was wir dagegen tun können". Damit kürt die Jury im Jubiläumsjahr eine politisch aktuelle Analyse zum besten Sachbuch des Jahres.

Die Untersuchung der beiden Harvard-Professoren sei das "eindringlichste und relevanteste" Buch unter den nominierten Titeln der Shortlist, so der Jury-Vorsitzende und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth: "Es weist anhand historischer Beispiele darauf hin, warum Demokratien an Kraft verlieren können - und was man tun muss, damit es nicht zu spät ist, um sie zu stabilisieren. Vieles von dem, was Levitsky und Ziblatt skizzieren, können wir übertragen von amerikanischen Verhältnissen auf das, was wir hier in Teilen in Europa erleben."

Die in der Jury mitwirkende Publizistin Hilal Sezgin hält das ausgezeichnete Werk für "wahnsinnig aktuell": "Es ruft zur Wachsamkeit auf. Es ist ein Buch, das einen definitiv nicht kalt lässt." Die Jurorinnen und Juroren seien sich einig gewesen, so Sezgin, dass man in der Auseinandersetzung mit diesem Buch sehr viel lernen und sehr viel gewinnen könne.

Dr. Johann Hinrich Claussen, Jury-Mitglied und Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland, lobt das Buch als "packend und mitreißend", weil es ein Schlaglicht werfe auf das schleichende Sterben von Demokratie. "Es beleuchtet den Prozess, wie Demokratien innerlich ausgehöhlt werden durch Polarisierung und mangelnden Respekt vor dem jeweils anderen."

Steven Levitsky und Daniel Ziblatt leiten gemeinsam das neue "Challenges to Democracy Research Cluster" der Harvard University und forschen zu Demokratieprozessen sowie zur Entstehung von Staaten und autoritären Regimen. "Wie Demokratien sterben" war ein New York Times-Bestseller und ist in 15 Sprachen übersetzt worden.

NDR Kultur zeichnet zum zehnten Mal das beste Sachbuch des Jahres aus; 2009 ins Leben gerufen, zählt der Preis heute zu den bedeutendsten dieses Genres im deutschsprachigen Raum. Stellvertretend für das Autoren-Duo nimmt Daniel Ziblatt die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung am Mittwoch, 21. November, auf Schloss Herrenhausen in Hannover entgegen. Ehrengast des Abends ist Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble. Den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis "Opus Primum" der VolkswagenStiftung erhält an diesem Abend Mareike Vennen für ihr Buch "Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)". NDR Kultur überträgt die Preisverleihung live ab 19.00 Uhr im Radio.

Neben Joachim Knuth, Dr. Johann Hinrich Claussen und Hilal Sezgin gehören der Jury an: Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung; Dr. Franziska Augstein, Journalistin der "Süddeutschen Zeitung"; Hendrik Brandt, Chefredakteur der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung"; Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung; Dr. Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.NDR.de/ndrkultur.

Presseanfragen bitte an NDR Presse und Information, Tel.: 040/4156-2303, Mail: presse@ndr.de. Akkreditierungen für die Preisverleihung über medienbuero, Uta Fliegel, u.fliegel@medienbuero.eu, 0172/455 49 53.



Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk Presse und Information Bettina Brinker b.brinker@ndr.de

http://www.ndr.de https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Museum Holstentor

Museumslandschaft Hessen Kassel

Staatl. Museum

Staatl. Museum Schwerin

Kulturhistorisches Museum