Auszeichnungsbanner 2012

400 Kilo schwerer Bronzeapfel / Einzigartige Ausstellung gigantischer Frucht-Skulpturen im Garten von Ehren, Vernissage am 29. September 2018, 14 - 16 Uhr (FOTO)

Hamburg (ots) -

Äpfel und Birnen so groß wie Kirchenglocken - die von Lisa Pappon für das Hamburger Unternehmen BULL&STEIN entworfenen Fruchtskulpturen sind Kultobjekte. Prominente wie Prinz Frederik von Dänemark und Mohammed VI, König von Marokko sind bereits stolze Besitzer. Mehr als 100 Kunsthandwerker sind mit der Ausführung der Skulpturen in Europa und Asien beschäftigt. Weltweit avancieren sie zu Sammelobjekten. In einer einmaligen Ausstellung im Garten von Ehren in Hamburg können nun die kolossalen Früchte bestaunt werden.

Anlässlich der Eröffnung steht eine auf 25 Stück limitierte Edition kleinerer Graffiti-Äpfel aus Keramik zum Verkauf. Diese und weitere ihrer Skulpturen signiert die Künstlerin ab 15 Uhr.

Johannes von Ehren, Inhaber des exklusiven Gartenmarktes und Kunstkenner, freut sich über die gewonnene Liaison mit BULL&STEIN: "Es fühlt sich so an, als würden diese Objekte schon immer in unseren Garten gehören. Es geht eine starke Sogwirkung von ihnen aus - man will sie einfach anfassen. Mich persönlich begeistert die samtmatte Oberfläche der tiefblauen Früchte besonders."

Die surrealen Objekte in magischem Blau, purem Weiß oder moderner Graffiti, darunter auch ein rund 400 Kilo schwerer Bronzeapfel, wurden von der in Brasilien lebenden Künstlerin und Designerin Lisa Pappon exklusiv für das Hamburger Unternehmen BULL & STEIN entworfen. Seit 2003 tragen die Künstlerin und der Gründer von BULL & STEIN, Marcus Bull, die Idee überdimensionaler Fruchtskulpturen von Hamburg hinaus in die ganze Welt. Heute sind Pappons Werke aus mundgeblasenem Glas, feinem Porzellan, Keramik oder Bronzeguss in über 50 Ländern auf fünf Kontinenten begehrte Sammelobjekte, u. a. von namhaften Persönlichkeiten wie Regine Sixt, Gianni Bulgari, Prinz Frederik von Dänemark, seiner Majestät Mohammed VI, König von Marokko. Die einzigartigen Skulpturen faszinieren mit schimmernden Farben, hochwertigen Glasuren, Blattsilber- und Blattgold-Veredelungen und sind mit dem originalen Holzstiel in jedem Kunstwerk unverwechselbar. In Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, wie dem portugiesischen Graffiti-Künstler Bruno, entstehen immer neue Editionen und Objekte von internationaler Bedeutung.

Ort: Garten von Ehren, Maldfeldstraße 2, 21077 Hamburg Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 10 - 19 Uhr, Sa: 9 - 18 Uhr, Sonntage 7.10. - 9.12.: 11 - 16 Uhr; der Eintritt ist frei. Infos: https://garten-von-ehren.de/k/ausstellung-bull-stein-1802/ Bilder: http://ots.de/lX5O8F



Pressekontakt: Heidi Simon-Zander, 0177-8201965, presse@simon-zander.de

Original-Content von: Garten von Ehren, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Kulturhistorisches Museum

Museum Schloss Burgk

Staatl. Museum Schwerin

Historisches Museum Saar

Staatl. Museum