Auszeichnungsbanner 2012

Hörbuch-Tipp: "Final Girls" von Riley Sager - Spannender Psychothriller voller unerwarteter Wendungen für alle mit starken Nerven

Berlin (ots) -

Anmoderationsvorschlag: "Final Girls"! So werden in Horrorfilmen die Mädchen genannt, die am Ende als Einzige ein Massaker überleben. Solche "Final Girls" sind auch Quincy, Lisa und Samantha in dem gleichnamigen Psychothriller von Riley Sager. Alle drei sind als Studentinnen durch die Hölle gegangen und haben dabei jede für sich ähnlich Grauenvolles erlebt. Zehn Jahre später stellt sich dann aber heraus: Das war erst der Anfang. Mario Hattwig mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche.

Sprecher: Quincy lebt in New York als einzige Überlebende des Pine Cottage-Massakers. Bei dem tötete vor zehn Jahren ein unbekannter Killer auf einer Party mitten im Wald mehrere Studenten. An Tat und Täter kann sie sich nicht erinnern. Ab und zu holt sie die Vergangenheit aber in ihren Träumen wieder ein.

O-Ton 1 (Final Girls, 19 Sek.): In den ersten Jahren nach Pine Cottage gab es keine Nacht, in der ich nicht von ihnen gequält wurde. Sie gaben das übliche Therapiefutter ab: Ich renne durch den Wald, Janelle taumelt zwischen den Bäumen hervor, Er. Inzwischen vergehen Wochen oder gar Monate ohne diese Plage.

Sprecher: Schwer zu schaffen machen ihr dafür aber zum Beispiel belebte Fußgängerzonen:

O-Ton 2 (Final Girls, 23 Sek.): Beim Anblick der vielen Menschen spannt sich alles in mir an. Ich stoppe und taste mit steifen Fingern in meiner Handtasche nach dem Pfefferspray, das ich dort immer aufbewahre. In der Masse ist man zwar geschützt, aber irgendwie auch schutzlos. Erst nachdem ich das Spray gefunden habe, gehe ich weiter, mein Gesicht zu einer finsteren Lass-mich-bloß-in-Ruhe-Grimasse verzogen.

Sprecher: Ansonsten versucht sie, zusammen mit ihrem Freund Jeff ein halbwegs normales Leben zu führen. Doch dann wird eines Tages Lisa tot aufgefunden. Auch sie hat ein Massaker überlebt und darüber sogar ein Buch geschrieben:

O-Ton 3 (Final Girls, 28 Sek.): Gleich nach Pine Cottage schickte Lisa mir ein signiertes Exemplar mit der Widmung: Für Quincy, meine strahlende Überlebensschwester. Wenn du reden willst, ich bin für dich da. Darunter ihre Telefonnummer in sauberen, eckigen Ziffern. "Ich bin kein Final Girl", sagte ich zu ihr. Lisa antwortete mit Engelsgeduld, was mich zur Weißglut brachte: " Was bist du sonst, Quincy?" "Normal."

Sprecher: Bei Lisa geht die Polizei schnell von Selbstmord aus, Quincy hat daran aber große Zweifel. Und die werden weiter geschürt, als wie aus dem Nichts ein drittes "Final Girl" vor ihrer Haustür steht, das lange von der Bildfläche verschwunden war.

O-Ton 4 (Final Girls, 6 Sek.): "Samantha Boyd", sage ich. Sie nickt. "Am liebsten Sam, bitte."

Sprecher: Und noch bevor Quincy klar wird, was diese geheimnisvolle Frau, die auch Kontakt zur toten Lisa hatte, eigentlich von ihr will - schwebt sie plötzlich in Lebensgefahr.

O-Ton 5 (Final Girls, 9 Sek.): Ich komme mir vor wie eine Fliege, die in Sams Netz zappelt. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, da herauszukommen: Kämpfen oder fliehen.

Abmoderationsvorschlag: Düster, spannend und hundertprozentig nichts für schwache Nerven: Den Psychothriller "Final Girls" von Riley Sager gibt's in der ungekürzten Hörbuch-Fassung exklusiv bei Audible zum Download. Weitere Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.



Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.:030/310 191 132 Mail:silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Focke-Museum<br>Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Staatl. Museum Schwerin

Museum der Völkerkunde Hamburg

Staatsgalerie Stuttgart

Museum Schloss Burgk