Auszeichnungsbanner 2012

Workshop für traditionelle Papierlaternen fand zur Förderung des Lotuslaternenfestivals (Yeon Deung Hoe) an der amerikanischen Westküste statt

- Das Lotuslaternenfestival wurde im offiziellen Werbevideo der PyeongChang-Winterspiele vorgestellt

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Am 18. November veranstaltete das Komittee zur Erhaltung des Lotuslaternenfestivals (Yeon Deung Hoe) im Portland Art Museum in Oregon einen Workshop zur Herstellung koreanische Papierlaternen. Die Veranstaltung stellte die traditionelle Kultur Koreas und koreanischer Laternen vor, mit dem Ziel, das Festival auch im Ausland zu bewerben. Die Veranstaltung sprach auch an koreanischer Kultur interessierte US-Amerikaner an und bezweckte, Menschen koreanischer Abstammung in den USA über ihr Herkunftsland zu informieren.

Der Workshop in Portland wurde von ca. 70 Besuchern besucht, unter anderem auch von Mitgliedern der Stiftung für asiatische Kunst (Asian art council) des Portland Art Museums. Das öffentliche Interesse an der koreanischen Laternenkultur war hoch und aufgrund der großen Nachfrage wurde der Reservierungszeitraum verkürzt. Vor Beginn des Workshops stellte das Komitee das Lotuslaternenfest (Yeon Deung Hoe) mittels eines Videos zur Erklärung des Herstellungsprozesses vor. Meister der Laternenfertigung boten Demonstrationen und hielten später Kurse ab. Menschen aller Altersgruppen, von Teenagern bis hin zu Senioren, nahmen an dem Workshop teil. Abschließend veranstalteten die Teilnehmer eine kleine Parade, auf der sie mit ihren selbstgebastelten, erleuchteten Laternen dreimal die Halle durchquerten.

Am 14. November wurde ein offizielles Werbevideo für die PyeongChang-Winterspiele 2018 veröffentlicht, in dem das Lotuslaternenfest ausführlich vorgestellt wurde. (Webseite des offiziellen Werbevideos, "The Last A.I.", der PyeongChang-Winterspiele https://www.youtube.com/watch?v=W9EHsn-9oto )

Das 4,41 Minuten lange Video stellt von Minute 1,40 bis hin zur Zwei-Minuten-Marke ein koreanisches Festival, 'Janchi' (Party) vor, i.e. das Lotuslaternenfestival. Dadurch wird augenscheinlich, dass die koreanische Regierung das Festival offiziell als führende Veranstaltung zur Förderung traditioneller koreanischer Kultur betrachtet.

Das Lotuslaternenfestival, eine Veranstaltung zur Förderung traditioneller koreanischer Kultur, das großen Anklang unter Kosmopoliten fand, wird nächstes Jahr noch interessanter werden. Geplant ist eine große koreanische 'Janchi' (Party) und jeder, der Interesse für die koreanische Kultur zeigt, ist herzlich eingeladen.

Die für das kommende Jahr geplante Veranstaltung wird vom 11. bis zum 13. Mai stattfinden. Das Hauptereignis, eine Laternenparade, soll am Samstag, dem 12. Mai von 19 - 21.30 Uhr in Jongno, einem Bezirk in der Innenstadt Seouls, stattfinden. Am darauffolgenden Tag, am Sonntag, dem 13. Mai, werden traditionelle Kulturveranstaltungen mit über 100 Ausstellungsständen und Vorführungen zur koreanischen Kultur vor dem Jogye-sa-Tempel abgehalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.LLF.or.kr/eng.



Pressekontakt:

Minsuk Hong 82-2-2011-1746 hong@buddhism.or.kr Foto - https://mma.prnewswire.com/media/617888/LLF_workshop.jpg

Original-Content von: Yeon deung hoe Preservation Committee, übermittelt durch news aktuell


« zurück

Tagestipps

Historisches Museum Saar

Dt. Histor. Museum

Museum Holstentor

Technik-Museum Speyer

Kunsthalle Düsseldorf